App Entwicklung

Simone Grimmel

Inside Sales

Noch Fragen?
Ich bin für Sie da.

Individuelle App-Entwicklung

Genau das Programm, das Sie brauchen

Die App, die Sie brauchen, ist noch nicht erfunden? Lassen Sie uns das übernehmen. Wir entwickeln eine App, die genau das macht, was Sie wollen. Einfach bedienbar, stabil und sicher auf Android, Windows oder iOS.

Wann ist eine eigene App notwendig oder sinnvoll?

Anwendungsbeispiel: Preis-Check im Retail mit mobilen Barcode-Scannern und Datenbank-Abfrage


Fall 1: Es existiert keine Standardsoftware, die Ihre Abläufe exakt abbilden kann

Dieser Fall ist häufiger anzutreffen, als man annehmen sollte. Tatsächlich aber sind in der betrieblichen Praxis die Abläufe oft so individuell, dass eine Standardsoftware diese in vielen Fällen gar nicht oder nur mit aufwändigen Anpassungen (Customizing) darstellen kann. Und selbst dann enthalten die Programme meistens noch Funktionen, die für Sie im besten Fall nur überflüssig sind. Die Benutzer können durch diese aber unnötig abgelenkt oder verwirrt werden.


Fall 2: Standardsoftware ist teurer als eine individuelle App

Wenn Sie die Entwicklungskosten einer individuell für Sie programmierten App mit den Lizenzgebühren einer Standardsoftware vergleichen, sollten Sie wie bei jeder Investition die Total Cost of Ownership (TOC) betrachten. Bei Standardsoftware fallen i. d. R. weitere Lizenzgebühren pro Benutzer an, auch Mengenstaffelungen mit Mindestanzahlen von Lizenzen sind nicht unüblich. Hinzu kommen oftmals Wartungsverträge, Schulungskosten, Kosten für Wartung und Service, Updatekosten oder regelmäßiger Updatezwang sowie Kosten für spezielle Soft- und Hardwareumgebungen. Bei Individualsoftware hingegen entsteht nur bei nachträglichen Änderungen oder Erweiterungen zusätzlicher Aufwand. 


Was spricht für eine eigene App?

  • Maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen: Nur Sie bestimmen den Leistungsumfang des Programms 
  • Optimale Anpassung: Die eigene App fügt sich perfekt in Ihre betriebliche Umgebung ein. Das gilt besonders für die Abbildung bestehender Abläufe. 
  • Potential für Prozessverbesserungen: Die Software erlaubt eine einfach Anpassung an optimierte Abläufe. 
  • Direkter Kontakt zum Software-Hersteller. Dies bedeutet auch schnelle Reaktionsmöglichkeit und ungefilterte Kommunikation. 
  • Flexibilität: Nachträgliche Änderungs- oder Erweiterungswünsche sind in der Praxis eher die Regel als die Ausnahme. Bei maßgeschneiderter Software sind diese jederzeit möglich.

Mit welchen Anwendungen haben wir Erfahrungen?

Mit Handheld PCs lassen sich viele Betriebsabläufe effektiver und effizienter gestalten. Wo ist in Ihrem Unternehmen noch Potential? Für unterschiedliche Anwendungen haben wir bereits erfolgreich Apps nach Kundenwunsch programmiert, z. B. für: Außendienst: Erfassung von Barcode, Text, Foto und Unterschrift und Übertragung per Mobilfunk an Firmenserver.

  • Auslieferung
  • Betriebsdatenerfassung
  • Bestellsysteme
  • Inventur
  • Inventarverwaltung
  • Kommissionierung
  • Preiskontrolle
  • Qualitätssicherung
  • Wartung- und Kontrolle

Wie arbeiten wir?

Wir entwickeln Apps für Geräte mit Windows-, Android- oder iOS-Betriebssystem. Unser Schwerpunkt ist die Entwicklung von Apps für den professionellen Einsatz auf mobilen Geräten. Die Programme laufen auf Systemen mit Windows oder Android-Betriebssystem. Als Entwicklungsumgebung nutzen wir das C++-Framework Kalipso von Sysdev. Kalipso bietet nicht nur den Entwicklern, sondern auch Ihnen als Auftraggeber zahlreiche Vorteile, wie z. B. 


  • Fertige Module: Entwickler können auf mehr als 400 fertige Funktionen zugreifen. Das spart Zeit beim Programmieren und hält die Kosten für Sie gering. 
  • App einfach erweitern: Häufig ergeben sich während der Nutzung der App neue Anforderungen. Erweiterte Funktionen lassen sich meistens mit geringem Aufwand integrieren. 
  • Einfache Anpassung an neue Geräte: Die Entwicklungsumgebung ist besonders flexibel bei der Anpassung von Apps an verschiedene mobile Geräte und Betriebssysteme. Bei Wechsel der verwendeten Hardware entsteht für Sie kein oder nur ein geringer Anpassungsaufwand. 
  • Do it yourself: Kalipso ist auch ohne Kenntnisse einer Programmiersprache verwendbar. Mit dem Framework können Sie von uns erstellte Apps einfach anpassen und erweitern. So sind Sie unabhängig und haben die vollständige Kontrolle über Funktionalität und Kosten. Den Quellcode liefern wir natürlich immer mit. Viele unserer Kunden arbeiten bereits erfolgreich nach diesem Modell.

Wie komme ich zu meiner App?

1. Anfrage

Senden Sie einfach eine kurze Beschreibung Ihrer Anforderungen und Abläufe zu. Welches Problem wollen Sie lösen? Welche Ideen haben Sie bereits hierzu? Mit welchen Systemen (ERP, LVS..) soll ein Datenaustausch stattfinden? Wie hoch ist (falls bereits bekannt) das Budget? 


2. Prüfung und Aufwandschätzung

Unsere Software-Spezialisten prüfen Ihre Anfrage und klären etwaige Rückfragen per E-Mail mit Ihnen. Keine Sorge, wir sind Praktiker und sprechen Ihre Sprache. Das Ergebnis halten wir in einer Projektbeschreibung fest. Auf deren Basis können wir eine Aufwandsschätzung abgeben. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch ein Komplettsystem inkl. entsprechender Hardware an. Diese Phase ist für Sie kostenlos. 


3. Auftrag und Ausführung

Wenn Sie sich für unser Angebot entschieden haben, folgt die Umsetzung. Welche Schritte dann im Einzelnen stattfinden, richtet sich nach Umfang und Komplexität des Projektes und natürlich Ihren Wünschen. Neben der eigentlichen Entwicklung des Programms können dies optional noch exakte Spezifikationen, Erstellung von Prototypen, Tests, Migration, Inbetriebnahme, Schulung und Wartung sein. 


4. Abnahme

Nach erfolgreichem Abschlusstest durch Sie ist Ihre App bereit zum Einsatz. Unser Support steht Ihnen natürlich auch während des Echtbetriebs zur Verfügung.


Ihre Vorteile
  • Individuell: Apps exakt nach Ihren Anforderungen
  • Flexibel: Für Android, Windows oder iOS
  • Qualität: Leicht zu bedienen, stabil und sicher
  • Sicherheit: Alles aus einer Hand – Hardware, Apps & Service

Die Software, die Sie brauchen, gibt’s noch gar nicht?

Wir erstellen Ihre individuelle App.
Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind.
Enthält die Information, was die Session ausgelöst hat (z.B. der Name der Software) Sitzung
Währung des Shops
Benötigt für Autologin
Benötigt für Autologin
Name Beschreibung Speicherdauer
Dieser Cookie erfasst die Besucher-ID, die den Besucher während der Sitzungen identifiziert. Seine Lebenszeit beträgt ein Jahr.
Google Analytics Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>. 60 Sekunden
Google Analytics Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden 2 Jahre
Dieser Cookie erfasst Informationen zum Nutzerprofil, Produkte, nach denen gesucht wurde, etc. Zudem erfasst er Leistungsmetriken unserer Skripte - wie schnell sie geladen und ausgeführt werden, etc. Die Informationen, die in diesem Cookie erfasst werden, sind verschlüsselt.
Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieses Cookie berechnet den einzigartigen Verkehr auf einer Website
Google/Youtube: Sicherheitscookie, das die Nutzerdaten vor unauthorisiertem Zugang schützt.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiterhin kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Dieses Cookie ermöglicht die Funktionalität von Google Maps.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Analyse-Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden Array
Webtrekk Cookie
Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten darüber zu generieren, wie der Besucher die Website nutzt.
Hotjar-Cookie, das gesetzt wird, wenn der Kunde zum ersten Mal auf einer Seite mit dem Hotjar-Skript landet. Es wird verwendet, um die Hotjar-Benutzer-ID, die für diese Seite eindeutig ist, im Browser zu speichern. Dadurch wird sichergestellt, dass das Verhalten bei nachfolgenden Besuchen der gleichen Seite der gleichen Benutzer-ID zugeordnet werden kann.
Name Beschreibung Speicherdauer
Erfasst das Besucherverhalten, um relevantere Werbung anzuzeigen
Wird von Facebook verwendet, um eine Reihe von Werbeprodukten auszuliefern, wie z. B. Echtzeitgebote von Drittanbietern
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde. 2 Jahre
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Wird von DoubleClick verwendet, um festzustellen, ob Website-Werbung richtig angezeigt wurde - Dies geschieht, um ihre Marketingaktivitäten effizienter zu gestalten.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"".
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Dieses Cookie speichert die Informationen über die Plattform-Geräte-ID des Benutzers, die verwendet wird, um Benutzer als neue oder wiederkehrende Kunden zu unterscheiden. Es wird gesetzt, sobald ein Benutzer Ihre Website besucht.
Dieses Cookie speichert die Informationen über die gehashte Kennung des Benutzers, wenn die Verfolgung der Benutzeridentität aktiviert ist. Es wird für den Abgleich von Benutzern über verschiedene Geräte hinweg verwendet.
Erstellt eine einmalige, automatisch erzeugte Nutzer-ID. AddThis, im Besitz von Clearspring Technologies, nutzt die Nutzer-ID, um es dem Nutzer zu ermöglichen Inhalte über soziale Netzwerke hinweg zu teilen und verschiedenen Anbietern detaillierte Statistiken zur Verfügung zu stellen.
"AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Diese Google Cookies speichern Informationen über Nutzereinstellungen und -informationen für Google Maps.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"". ­
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Diese Cookies werden von Google verwendet, um personalisierte Werbung auf Google-Websites anzuzeigen, basierend auf kürzlich durchgeführten Suchen und früheren Interaktionen. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.com/policies/privacy/.