SecurPharm-Medikationsplan


100% Sicherheit

So schützen Sie Ihre Patienten vor gefälschten Medikamenten

Am 09.02.2019 ist es soweit: Dann endet die dreijährige Übergangsfrist für die Umsetzung der EU-Richtlinie 2011/62/EU. Diese besagt, das verschreibungspflichtige Arzneimittel nur serialisiert gekennzeichnet und mit einem 2D-Code versehen sind.


Für die Betreiber von Krankenhaus-Apotheken bedeutet das: Sie können ab dann alle verschreibungspflichtigen Medikamente unkompliziert und ggf. ohne manuellen Mehraufwand auf Echtheit prüfen, nämlich einfach beim Scannen der Packungen im Wareneingang und/oder bei der Kommissionierung. Weitere Informationen zu dem Verfahren finden Sie bei den Organisationen securPharm und GS1Germany.

Wir haben eine Auswahl aktueller Geräte zusammengestellt, welche alle für die jeweilige Anwendung geforderten 2D-Codes schnell und sicher lesen.

Mobile Datenerfassung in der Kommissionierung

Ein Top-Modell des Herstellers Zebra ist das neue TC52, eine günstige Variante in der Kategorie der Handheld-Geräte mit integrierten 2D-Scanner stellt das Modell RS31 von CipherLab dar. Beide Modelle werden von Google mit dem Siegel „Android Enterprise Recommended“ für den gewerblichen Einsatz empfohlen.

Alternativ kann eine Kombination aus dem robusten Tablet ET50 von Zebra mit einem Fingerring-Scanner (z. B. Zebra RS507) sinnvoll sein.

Prüfung direkt beim Wareneingang

Für die zügige Erfassung von Warenlieferungen liefern leistungsfähige POS-Scanner wie der Datalogic Magellan die nötige Performance. Diesen gibt es z. B. als Modell 9400 zum Einbau oder für den Desktop-Betrieb als Magellan 3450). Wer mit einem kabellosen Handscanner arbeiten möchte ist mit dem Zebra DS8178 gut beraten.



Auch mit elektronischer Gesundheitskarte

Gedruckter Medikationsplan bleibt mittelfristig

Die bundeseinheitlichen Medikationspläne können nach Einführung der elektronischen Gesundheitskarte auch auf dieser gespeichert werden. Die gedruckten Pläne mit den Daten in Klarschrift und als 2D-Code ersetzen diese jedoch erstmal nicht. Viele Patienten benötigen den Ausdruck als Unterstützung bei der Einnahme ihrer Arzneimittel.


Patienten haben seit Oktober 2016 Anspruch auf einen sogenannten bundeseinheitlichen Medikationsplan, wenn sie mindestens drei zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen einnehmen oder anwenden. Die ursprüngliche Medikationsplan auf Papier soll möglichst alle vom Patienten eingenommenen verschreibungspflichtigen Arzneimittel enthalten sowie die Selbstmedikation. Alle lesbaren Informationen über Wirkstoff, die Dosierung, der Einnahmegrund etc. werden parallel in einem aufgedruckten 2D-Code verschlüsselt.


Mit dem der Einführung des elektronischen Medikationsplans können diese Daten auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden. Können - müssen aber nicht, denn der Patient kann der elektronischen Speicherung widersprechen und nur auf seinem Anspruch auf die Erstellung und Aushändigung des gedruckten Plans bestehen. Den benötigen viele auch als Unterstützung bei der richtigen Einnahme und Anwendung Ihrer Medikamente. Das bedeutet, dass zumindest mittelfristig der papierbasierte Medikationsplan mit 2-D-Barcode (als Datenträger) parallel zum elektronischen Medikationsplan existieren wird. Weitere Informationen finden Sie bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.


Diese 2 Handscanner lesen die daten-intensiven 2D-Codes auf dem Medikationsplan schnell und zuverlässig.

Sie hätten gern Beratung, ein Angebot oder möchten ein Gerät testen?

Dann wenden Sie sich direkt an unseren Healthcare-Spezialisten Sascha Radovic. Direkt unter 0 52 22 /  99 02 - 31 oder s.radovic@aisci.de.

Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind.
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Enthält die Information, was die Session ausgelöst hat (z.B. der Name der Software) Sitzung
Benötigt für Autologin
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Währung des Shops
Diese Google Cookies speichern Informationen über Nutzereinstellungen und -informationen für Google Maps.
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Enthält die Entscheidung zur Verwendung der Cookies, die der Benutzer beim Opt-In getroffen hat
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Sprache des Shops
Steuert, ob das Opt-In-Banner für die Cookie-Auswahl angezeigt wird
Benötigt für Autologin
Name Beschreibung Speicherdauer
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieses Cookie ermöglicht die Funktionalität von Google Maps.
Webtrekk Cookie
Google/Youtube: Sicherheitscookie, das die Nutzerdaten vor unauthorisiertem Zugang schützt.
Google Analytics Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>. 60 Sekunden
Google Analytics Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden 2 Jahre
Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiterhin kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
- Session
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieses Cookie berechnet den einzigartigen Verkehr auf einer Website
Dieser Cookie erfasst Informationen zum Nutzerprofil, Produkte, nach denen gesucht wurde, etc. Zudem erfasst er Leistungsmetriken unserer Skripte - wie schnell sie geladen und ausgeführt werden, etc. Die Informationen, die in diesem Cookie erfasst werden, sind verschlüsselt.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieser Cookie erfasst die Besucher-ID, die den Besucher während der Sitzungen identifiziert. Seine Lebenszeit beträgt ein Jahr.
Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Tracking Session
Analyse-Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden Sitzung
Hotjar-Cookie, das gesetzt wird, wenn der Kunde zum ersten Mal auf einer Seite mit dem Hotjar-Skript landet. Es wird verwendet, um die Hotjar-Benutzer-ID, die für diese Seite eindeutig ist, im Browser zu speichern. Dadurch wird sichergestellt, dass das Verhalten bei nachfolgenden Besuchen der gleichen Seite der gleichen Benutzer-ID zugeordnet werden kann.
- Session
Name Beschreibung Speicherdauer
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde. 2 Jahre
Erfasst das Besucherverhalten, um relevantere Werbung anzuzeigen
Diese Cookies werden von Google verwendet, um personalisierte Werbung auf Google-Websites anzuzeigen, basierend auf kürzlich durchgeführten Suchen und früheren Interaktionen. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.com/policies/privacy/.
Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Wird von DoubleClick verwendet, um festzustellen, ob Website-Werbung richtig angezeigt wurde - Dies geschieht, um ihre Marketingaktivitäten effizienter zu gestalten.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"".
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Das AddThis-Cookie ist mit den "Share-Buttons" verbunden, mit denen ein Benutzer einen Link zu einem Beitrag per E-Mail an seine Freunde senden oder mit ihnen teilen kann.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Erstellt eine einmalige, automatisch erzeugte Nutzer-ID. AddThis, im Besitz von Clearspring Technologies, nutzt die Nutzer-ID, um es dem Nutzer zu ermöglichen Inhalte über soziale Netzwerke hinweg zu teilen und verschiedenen Anbietern detaillierte Statistiken zur Verfügung zu stellen.
Dieses Cookie speichert die Informationen über die Plattform-Geräte-ID des Benutzers, die verwendet wird, um Benutzer als neue oder wiederkehrende Kunden zu unterscheiden. Es wird gesetzt, sobald ein Benutzer Ihre Website besucht.
Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"".
Wird von Facebook verwendet, um eine Reihe von Werbeprodukten auszuliefern, wie z. B. Echtzeitgebote von Drittanbietern
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Analyse-Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Analyse-über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>. Sitzung
Dieses Cookie speichert die Informationen über die gehashte Kennung des Benutzers, wenn die Verfolgung der Benutzeridentität aktiviert ist. Es wird für den Abgleich von Benutzern über verschiedene Geräte hinweg verwendet.
"AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde."