ERP-Anbindung

Der Einsatz von Mobilcomputern im Unternehmen soll heute i. d. R. auch mobiles Arbeiten direkt im ERP-System ermöglichen.

Die technischen Möglichkeiten dieser Anbindung hängen im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: von Art und Ausstattung der mobilen Geräte sowie den Zugangsmöglichkeiten, die das verwendete ERP-System bietet.

Auch letztere können sehr unterschiedlich ausfallen. Teilweise bieten die ERP-Hersteller eigene mobile Clients an. Ob diese vom Funktionsumfang für die geplante Anwendung geeignet und kompatibel zu den gewünschten Handheld PCs sind, sollte vorab geprüft werden.

Alternativ stehen häufig definierte Schnittstellen zum ERP-System zur Verfügung. Je nach Beschaffenheit und Grad der Standardisierung ergeben sich daraus unterschiedliche Möglichkeiten zur Anbindung, z. B.:

  • Zugriff via Web-Browser oder Terminal-Emulation
  • Einsatz zusätzliche Server-Software (Middleware)
  • Individuelle Programmierung von mobilen Apps
Für alle genannten Optionen bieten wir Lösungen an.

Komfortabel per Touchscreen in einer Teminal-Emulation arbeiten – das ermöglicht der...

Browser für professionelles und sicheres Arbeiten im Betrieb. Sperrfunktionen stellen...

Der Unternehmens-Browser für Mobilgeräte kombiniert Geschwindigkeit mit Sicherheits-...

Mit modernen Mobilcomputern direkt im Midrange-System arbeiten. Die Terminal Emulation...



PerFact::PSA

Flexible Lösung für die einfache Anbindung von Handheld PCs an ERP-Systeme wie SAP, JDE, Oracle, Microsoft Dynamics AX/NAV.

Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind.
Enthält die Information, was die Session ausgelöst hat (z.B. der Name der Software) Sitzung
Name Beschreibung Speicherdauer
Google Analytics Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>. 60 Sekunden
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde. 2 Jahre
Cookie, die mit der Demandware E-Commerce-Plattform verbunden ist, wenn es sich um ein Session Cookie handelt. Prüft, ob ein Browser Cookies von Erstanbietern akzeptiert. Es wird auch eingesetzt, um zu bestimmen, wann keine Sitzung verfolgt werden soll. Sitzung
Google Analytics Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden 2 Jahre
Dient der Absicherung der Formulardaten, falls ein Kontaktformular oder Ähnliches versendet wird Sitzung