Kategorie

Marke / Hersteller

  1. 1
  2. 2
Industrie-PCs zeichnen sich durch ihre kompakte, mechanisch robuste und komplett geschlossene Bauweise aus. Der konsequente Verzicht auf Lüftungsschlitze, Außenlüfter und störanfällige Komponenten ermöglicht den multifunktionalen Einsatz - auch in extremsten Produktions-Umgebungen. Das Einsatzspektrum reicht hierbei von der Betriebsdaten-, Maschinendaten- und Personal-Zeiterfassung über die Maschinensteuerung mit Prozessvisualisierung bis hin zum mobilen Einsatz in der Lagerwirtschaft oder der Bauindustrie auf verschiedensten Träger-Fahrzeugen.

Der Industrie-PC - in der Branche auch häufig kurz als IPC bezeichnet - und das Staplerterminal erfreut sich in der Industrie aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und dem enormen Effizienzzuwachs einer enormen Beliebtheit. Mittlerweile existiert kaum ein mittelständisches oder großes produzierendes Unternehmen, welches das Potential von Staplerterminal und Industrie-PC nicht zu nutzen weiß und keines dieser Geräte im Einsatz hat. Typische Anwendungsbereiche sind beispielsweise die Prozessvisualisierung, Industrieautomation und Robotik, aber auch an Prüfständen oder in der Sicherheitstechnik findet sich in zahlreichen Firmen entsprechende Hardware.  

Der Unterschied zwischen Consumer-Computer und Industrie-PC

Sicherlich mag der ein oder andere Interessent auf den Gedanken kommen, einen herkömmlichen Consumer-Computer für komplexe Anwendungen wie zum Beispiel die Automation einzusetzen, doch bei genauerer Betrachtung dieses umfangreichen Sachverhalts wird die Abwegigkeit dieser Lösung schnell klar. Ein Industrie-PC zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität aus und lässt sich somit ideal in eine bestehende Infrastruktur einbinden. Dabei stehen dem Kunden zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten hinsichtlich Bedienung, Programmierung, Prozesssimulation oder Visualisierung offen. Ein weiterer deutlicher Unterschied hinsichtlich der Anforderungen an das Staplerterminal oder den Industrie-PC stellt die Arbeitsumgebung dar: Die technischen Geräte wie Computer oder Tablets in industriellen Betrieben sehen sich mit einer deutlich raueren Umgebung konfrontiert - staubige Luft, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit beanspruchen die Hardware der Geräte besonders stark. 

Daher werden die IPCs an eben diese Anforderungen angepasst und verrichten auch unter noch so extremen Bedingungen ein Höchstmaß an Leistung ohne dabei auf langfristige Hinsicht übermäßig schnell zu verschleißen - das Gleiche gilt übrigens für übermäßig sensible und empfindliche Arbeitsbereiche wie die Produktion von Mikrochips oder Mess- und Präzisionsgeräte. 

Ausgereifte Softwarelösungen für ein Optimum an Effektivität

Selbstverständlich wird für Produkte wie Staplerterminals, Panels, Industrie-PCs und industriell verwendete Tablets auch speziell angepasste Software benötigt, die beispielsweise hohe Standzeiten problemlos verträgt oder die Prozessdatenverarbeitung in Echtzeit zur Verfügung stellt. Aus diesen dargelegten Gründen werden Software und Hardware mit dem Ziel der Steigerung von Zuverlässigkeit und Effizienz ideal aufeinander abgestimmt. Dabei werden als Betriebssysteme unter anderem Linux und Microsoft Windows eingesetzt, die ein breites Fundament an bereits bestehenden Softwarelösungen und Entwicklungserweiterungen am Markt bieten. 

Dieser hohe Anspruch an die Software sorgt für eine höchstmögliche Verlässlichkeit, die insbesondere in industriellen Betrieben unverzichtbar sein sollte. Dank des Open-Source-Status des Betriebssystems Linux können zudem flexible Änderungen und Erweiterungen der bestehenden Basis-Infrastruktur implementiert werden und somit die Usability der Produkte ideal an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Unterschiedliche Bauweisen von Industrie-PC und Staplerterminal

Verglichen mit konventionellen Office-PCs gestaltet sich die Hardware von Industrie-PCs deutlich anders. Meist reicht bereits eine deutlich geringere Performance aus, da zur Steuerung von Produktionsanlagen keineswegs moderne Hochleistungsprozessoren benötigt werden. Dennoch kann das Äußere eines IPCs je nach Verwendungszweck auch der Bauweise eines Consumer-PCs entsprechen. Es existieren weiterhin zahlreiche ähnliche Ausführungen wie Tablet-Computer mit WLAN oder sonstige mobile Geräte. Diese bieten enorme Vorteile insbesondere in Branchen, bei denen es auf die Mobilität von Steuerungsgeräten ankommt - beispielsweise während Test- und Prüfverfahren.
 
Sicherlich sind die meisten Industrie-PCs hochpreisiger als gewöhnliche Computer, jedoch spielt in jenen Unternehmen die Zuverlässigkeit eine entscheidende Rolle. Die ordnungsgemäße Abdichtung und Anpassung der Hardware an die gegebenen Umstände rechtfertigen daher auch die höheren Kosten für die Anschaffung von Industrie-PC und Staplerterminal.

HAben Sie Fragen?

Zuviel Auswahl? Wir helfen Ihnen dabei, das passende Produkt für Ihre Anwendung zu finden. Rufen Sie uns an.

0 52 22 / 99 02-0 Uwe Nolte, Regional Sales Manager
Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind.
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Enthält die Information, was die Session ausgelöst hat (z.B. der Name der Software) Sitzung
Benötigt für Autologin
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Währung des Shops
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Enthält die Entscheidung zur Verwendung der Cookies, die der Benutzer beim Opt-In getroffen hat
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Sprache des Shops
Steuert, ob das Opt-In-Banner für die Cookie-Auswahl angezeigt wird
Benötigt für Autologin
Name Beschreibung Speicherdauer
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieses Cookie ermöglicht die Funktionalität von Google Maps.
wt3_eid und "wt3_sid" sind Tracking Cookies von WebTrekk. Mithilfe dieses Cookies kann ein Nutzer mittels anonymer und eindeutiger ID als Webseite-Besucher wiedererkannt werden.
Google/Youtube: Sicherheitscookie, das die Nutzerdaten vor unauthorisiertem Zugang schützt.
Google Analytics Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>. 60 Sekunden
Google Analytics Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden 2 Jahre
Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiterhin kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
VWO verwendet persistente Cookies auf Besucherebene und lokal gespeicherte Cookies, um das Verhalten der Besucher zu verstehen und die Reise der Besucher auf der Website zu verfolgen, um das beste Erlebnis zu bieten. Die Cookies verfolgen die Variation, die ein Besucher ansieht, und helfen dabei, dem Besucher dieselbe Variation konsistent zu servieren, seine Ziele zu verfolgen und festzustellen, ob er Teil einer Kampagne ist, und so weiter. Dieses Cookie berechnet den einzigartigen Verkehr auf einer Website.
Dieser Cookie erfasst Informationen zum Nutzerprofil, Produkte, nach denen gesucht wurde, etc. Zudem erfasst er Leistungsmetriken unserer Skripte - wie schnell sie geladen und ausgeführt werden, etc. Die Informationen, die in diesem Cookie erfasst werden, sind verschlüsselt.
Google/Youtube: Mit diesem Cookie werden die Präferenzen und sonstige Informationen des Nutzers gespeichert. Dazu zählen insbesondere die bevorzugte Sprache, die Anzahl der auf der Seite anzuzeigenden Suchergebnisse sowie die Entscheidung, ob der Filter SafeSearch von Google aktiviert werden soll oder nicht.
Dieser Cookie erfasst die Besucher-ID, die den Besucher während der Sitzungen identifiziert. Seine Lebenszeit beträgt ein Jahr.
Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Analyse-Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden
Hotjar-Cookie, das gesetzt wird, wenn der Kunde zum ersten Mal auf einer Seite mit dem Hotjar-Skript landet. Es wird verwendet, um die Hotjar-Benutzer-ID, die für diese Seite eindeutig ist, im Browser zu speichern. Dadurch wird sichergestellt, dass das Verhalten bei nachfolgenden Besuchen der gleichen Seite der gleichen Benutzer-ID zugeordnet werden kann.
Name Beschreibung Speicherdauer
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde. 2 Jahre
Erfasst das Besucherverhalten, um relevantere Werbung anzuzeigen
Diese Cookies werden von Google verwendet, um personalisierte Werbung auf Google-Websites anzuzeigen, basierend auf kürzlich durchgeführten Suchen und früheren Interaktionen. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.com/policies/privacy/.
Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Wird von DoubleClick verwendet, um festzustellen, ob Website-Werbung richtig angezeigt wurde - Dies geschieht, um ihre Marketingaktivitäten effizienter zu gestalten.
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"".
Wird von für Targeting-Zwecke verwendet, um ein Profil der Interessen des Website-Besuchers zu erstellen und relevante und personalisierte Google-Werbung anzuzeigen.
Das AddThis-Cookie ist mit den "Share-Buttons" verbunden, mit denen ein Benutzer einen Link zu einem Beitrag per E-Mail an seine Freunde senden oder mit ihnen teilen kann.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Erstellt eine einmalige, automatisch erzeugte Nutzer-ID. AddThis, im Besitz von Clearspring Technologies, nutzt die Nutzer-ID, um es dem Nutzer zu ermöglichen Inhalte über soziale Netzwerke hinweg zu teilen und verschiedenen Anbietern detaillierte Statistiken zur Verfügung zu stellen.
Google verwendet Cookies für Werbezwecke, einschließlich der Schaltung und Darstellung von Anzeigen, der Personalisierung von Anzeigen (abhängig von Ihren Anzeigeneinstellungen unter g.co/adsettings), der Begrenzung der Anzahl der Anzeigen, die einem Nutzer gezeigt werden, der Stummschaltung von Anzeigen, die Sie nicht mehr sehen möchten, und der Messung der Wirksamkeit von Anzeigen. Die "NID" wird für diese Zwecke verwendet, um Google-Anzeigen in Google-Diensten für abgemeldete Nutzer anzuzeigen
Dieses Cookie speichert die Informationen über die Plattform-Geräte-ID des Benutzers, die verwendet wird, um Benutzer als neue oder wiederkehrende Kunden zu unterscheiden. Es wird gesetzt, sobald ein Benutzer Ihre Website besucht.
Dieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.
Google verwendet Cookies für Werbung, die an verschiedenen Stellen im Web angezeigt werden. Das wichtigstes Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt ""IDE"". Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt “ANID”. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. ""DSID"", ""FLC"", ""AID"", ""TAID"" und ""exchange_uid"".
Wird von Facebook verwendet, um eine Reihe von Werbeprodukten auszuliefern, wie z. B. Echtzeitgebote von Drittanbietern
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können.
Dieses Cookie speichert die Informationen über die gehashte Kennung des Benutzers, wenn die Verfolgung der Benutzeridentität aktiviert ist. Es wird für den Abgleich von Benutzern über verschiedene Geräte hinweg verwendet.
"AddThis Social-Sharing-Widget, das üblicherweise in Websites eingebettet ist, damit Besucher Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen teilen können. Das Cookie wird angelegt, damit der Benutzer immer die aktuelle Anzahl sieht, falls er eine Seite teilt und zu ihr zurückkehrt, bevor der Zwischenspeicher aktualisiert wurde."